Nullenergiehaus-Schule „Georgius Agricola“ mit Hort

Agricolastraße 35
in Freiberg

 

 

2016 – 2018

Fragen zum Projekt?

Katrin Hauner

Katrin Hauner
M.A. (FH) Architektin, Projektplanung, Projektleitung

Tel.: 03731 2024 -215
Fax: 03731 2024-20


Thomas Feldmann

Thomas Feldmann
B. Eng., Fachplaner TGA, Energieeffizienz-Experte für Förderprogramme des Bundes

Tel.: 03731 2024-221
Fax: 03731 2024-20


Die Stadt Freiberg hat beschlossen die bestehende Grundschule „Georgius Agricola“ im Münzbachtal in Freiberg durch einen Neubau zu ersetzen. Das neue Schulgebäude wurde für eine 1,5-zügige inklusive und barrierefreie Nutzung geplant, die temporär auch 2-zügig genutzt werden kann. Das neue Gebäude wurde als 3-geschossiges Gebäude in Massiv-bauweise mit Flachdach errichtet. Im Vordergrund stand die Möglichkeit Kinder verschiedener Lernfähigkeit miteinander zu unterrichten. Dafür wurden Inklusions-, Gruppen- und Klassenräume zur Verfügung gestellt, die eine individuelle Gruppengröße zulassen. Die Barrierefreiheit im Übergang zum höher am Hang liegenden Schulhof wurde über eine Brücke aus dem 2. Obergeschoss ermöglicht. Die Belichtung der innenliegenden Flure und Gruppenräume wurde über einen Lichthof gewährleistet, der auch die Garderobe im Erdgeschoss über Lichtkuppeln mit natürlichen Licht versorgt.

Eine Besonderheit des Neubaus war die Planung als innovatives Nullenergiegebäude. In der Planung wurde der Energiebedarf minimiert und gleichzeitig eine optimale Ausnutzung regenerativer Energien vor Ort geplant. Die Wärmeversorgung erfolgt hierbei durch eine innovative Wärmepumpe mit CO₂-Erdsonden und der benötigte Strom wird über Photovoltaikpaneele auf dem Dach des Gebäudes erzeugt.

Eine weitere Besonderheit ist, dass die "Georgius Agricola"-Grundschule in Freiberg nach eigenen Angaben als erste Schule im Freistaat Sachsen ganz ohne Kreide auskommt. Statt der klassischen grünen Tafel in jedem Klassenraum gibt es in dem Neubau interaktive Displays und Whiteboards. Damit ist es ein Paradebeispiel für Digitalisierung von Schulen. Im März 2020 besuchte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmar die Grundschule und war nicht nur von der Innovation, sondern auch von der Architektur des Gebäudes beeindruckt.

 

Neuigkeiten zum Projekt

Sachsens Ministerpräsident begeistert von phase 10 geplanter Schule

Seit Jahren investiert Freiberg in Bildung und stattet Schulen nach neuesten pädagogischen und technischen Erfordernissen aus. So ist die...

Einweihung der innovativen Nullengergie-Grundschule

Am Donnerstag, den 15.08.2019 wurde das Nullenergie-Schulgebäude im Münzbachtal in Freiberg pünktlich vor Schulbeginn eingeweiht. Drei Vertreter von...

Endspurt an der innovativen Agricola-Grundschule in Freiberg

Nun endlich geht es dem Ende zu: was lange währt, wird bekanntlich gut. Die Gewerke beim Neubau des neuen Nullenergie- Schulgebäudes im Münzbachtal...

Bald können die Grundschüler in die Agricola-Schule einziehen

Acht Monate nach dem Richtfest geht es nun dem Ende zu: was lange währt, wird bekanntlich gut. Das neue Schulgebäude im Münzbachtal nimmt endlich...

Richtfest an der neuen Agricola-Grundschule

Ein halbes Jahr nach dem Spatenstich ging eine wichtige Etappe im Bau der neuen Grundschule zu Ende. Im Kreis von Würdenträgern, Bau-Personal,...

Deckenfest der Georgius Agricola Grundschule

Die zweite Decke der neuen Georgius Agricola Grundschule wurde fertig gestellt. Zeit für eine fast vergessene Tradition: Das Deckenfest. Herr Ronny...

Erster Spatenstich für den Neubau der Agricola-Grundschule

Der Startschuss für den Neubau der Agricola-Grundschule ist gefallen: Am 25.09.2017 vollführte Oberbürgermeister Sven Krüger imposant im Bagger...

Innovative Kooperation mit TUBAF

Die Phase 10 Ingenieur- und Planungsgesellschaft mbH hat die Technische Universität Bergakademie Freiberg als neuen Vertragspartner gewonnen....

Planungsfortschritt bei der Agricola-Schule in Freiberg

Die Planungen für den Neubau der Grundschule „Georgius Agricola“ in Freiberg schreiten voran.