04.09.2020

Schulerweiterung Mildenau startet 2021 bei laufendem Betrieb

Die Architekten und Ingenieure von phase 10 planen für die Gemeinde Mildenau die Erweiterung der Grundschule: eine funktionale Optimierung des Bestandgebäudes sowie ein wirtschaftlicher, funktionaler Erweiterungsbau sind das Ziel.

Die kleine Gemeinde Mildenau wird für Familien immer attraktiver, aufgrund dieser positiven Bevölkerungsentwicklung soll die Grundschule mit Hort erweitert werden. Im Schulgebäude soll Platz für 150 Schüler geschaffen werden. Geplant ist ein dreigeschossiger Erweiterungsbau mit Satteldach, welcher am Südflügel angebaut wird und zukünftig zwei Klassenräume und zwei Horträume sowie einen autark nutzbaren Veranstaltungsraum beherbergen soll. Der Mehrzweckraum im Untergeschoss ist dabei ebenerdig vom Hofbereich erschließbar und soll mit separater Ausgabeküche für die Schulspeisung, aber auch für außerschulische Veranstaltungen genutzt werden. Das Erd- und Obergeschoss werden durch Anbindung an bestehende Flure, der Mehrzweckraum durch die ebene Hofanbindung, barrierefrei erschlossen sein. Die erforderliche Erweiterung soll baulich und gestalterisch ansprechend in Außenanlagen und die damit verbundenen Pausenhof- und Hortnutzung integriert werden.

Des Weiteren ist eine funktionale Umstrukturierung der bestehenden Räumlichkeiten geplant. Das zukünftige Raumkonzept basiert auf der Grundidee einer effizienten und pädagogisch wertvollen Nutzung der Schule und des Hortbereiches. Es sind umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen im Bestandsgebäude geplant.

Insbesondere sollen neue Garderoben am Eingangsbereich und ein moderner Hortflügel entstehen. Der Umbau wird im laufenden Schulbetrieb stattfinden und soll 2021 starten.