09.07.2020

Die Arbeiten am Stadt- und Bergbaumuseum gehen in die entscheidende Phase

Die Architekten und Ingenieure von phase 10 planen für die Universitätsstadt Freiberg einen Er-gänzungsbau für das Stadt- und Bergbaumuseum. Diese Lückenschließung soll in Zukunft der Haupteingang und Empfangsbereich des Museums sein und die Verbindung zum Dom 1 aufzeigen.

Nun steht schon seit einigen Wochen der Rohbau des baldigen modernen Ergänzungsbaus des Stadt- und Bergbaumuseums in Freiberg. Auch der Dachdecker hat das Dach komplett abgedichtet, so dass mittlerweile die sehr umfangreichen Innenausbauarbeiten anlaufen konnten. Im dann zukünftigen Haupteingang und Empfangsbereich des Museums arbeiten aktuell die Gewerke der Elektro- und Lüftungsinstallation, sowie Trockenbau und Metallbau parallel zu den Arbeiten für Estrich und Fußbodenheizung.  Bald bekommt der als Lückenschluss gedachte Ergänzungsbau auch sein außergewöhnliches und viel diskutiertes Gesicht - denn die örtlichen Vorarbeiten zum Anschluss der Fassadenelemente mit dem Wort „Silber“ sind im vollen Gange. 

Im Herbst diesen Jahres ist die Fertigstellung dieses neuen Highlights am Untermarkt von Freiberg geplant.

Hier gelangen Sie zur Projektseite.