Erweiterung Sportanlage mit
Fußballgroßspielfeld
(Kunststoffrasen),
Sanitärgebäude und
Nebenflächen
in Kesselsdorf

812.000 €

2009 - 2011

Fragen zum Projekt?

Rico Erler

Rico Erler
Landschaftsarchitekt, Sportstättenplanung, Projektleiter

Tel.: 0351 31540306
Fax: 03731 2024-20
Mobil: 0172 3576044


Für die Stadtverwaltung Wilsdruff übernahmen die Sportstättenspezialisten der phase10 die Planung einer Sportanlage mit Fußballgroßspielfeld (Kunststoffrasen) samt Sanitärgebäude und Nebenflächen. In der großflächigen Sportanlage der Sportgemeinschaft Kesselsdorf in Wilsdruff werden verschiedenste Sportarten ausgeübt. Neben Fußball und Volleyball trainieren die Vereinsmitglieder auf dem gepflegten Gelände auch Badminton, Aerobic, Billard und Schach. Im Rahmen der Sportstättenleitplanung wurde ein Bedarf an weiteren Sportflächen festgestellt.

Die Landschaftsarchitekten und Sportstättenplaner der phase10 haben auf dem Sportplatz im Zeitraum von 2009 bis 2011 ein neues Fußballgroßspielfeld mit hochwertigem Kunststoffrasen anlegen lassen. Das neue Spielfeld wurde auf einem bis dahin landwirtschaftlich genutzten Bereich am Ortsausgang des Wilsdruffer Ortsteils Kesselsdorf, in der Nähe des bestehenden Naturrasenplatzes und des Vereinsgebäudes mit Turnhalle und Restaurant, errichtet. Die Planer der phase 10 haben das wettkampftaugliche Fußballgroßspielfeld DIN–gerecht gebaut und Ballfangnetze aufgestellt.

Für die Errichtung der Anlage waren sehr umfangreiche Erdarbeiten notwendig. Der abgetragene Boden wurde in den Randbereichen in Form von Wällen eingebaut, die zukünftig als Tribünenflächen für Zuschauer genutzt werden und gleichzeitig das Spielfeld vor störenden Wind schützen.

Den hochwertigen Kunststoffrasen mit gerader Faser ließen wir mit einem feinen Sand–Gummigranulat–Gemisch befüllen. Außerdem wurden in dem neuen Kunststoffrasen zwei Jugendlinierungen integriert. Weiterhin statteten die Architekten der phase 10 den Platz mit einer trainingstauglichen 4-Mast-Flutlichtanlage aus. Zusätzlich haben wir ein neues Sanitärgebäude mit großem Lagerraum bauen lassen. Für Besucher wurde ein geräumiger Parkplatz in wassergebundener Bauweise geschaffen.

Die Bauleitung stellte das Team der phase10 vor besonderer Herausforderungen, da zeitgleich die Sanierung einer regionalen Gasleitung und eine Kreisstraßenbaumaßnahme im Projektbereich stattfanden. Durch entsprechende Koordinierung und funktionierender Kommunikation konnte auch diese Aufgabe gemeistert und das Projekt kosteneffizient durchgeführt werden.