Erzgebirgsstadion Aue

Sparkassen Erzgebirgsstadion in Aue

Lößnitzer Str. 95

08280 Aue

 

Bauherr:

Landratsamt Erzgebirgskreis

Paulus-Jenisius-Straße 24

09456 Annaberg-Buchholz

19,86 Mio

12/2015 – 08/2016

Fragen zum Projekt?

Dirk Westpfahl

Dirk Westpfahl
Prokurist, Architekt, Projektleitung, Bauleitung

Tel.: 03731 2024-11
Fax: 03731 2024-20
Mobil: 0172 7995044


Ronny Erfurt

Ronny Erfurt
Geschäftsführer, Planung, Kostenmanagement

Tel.: 03731 2024-0
Fax: 03731 2024-20
Mobil: 0172 7995040


Der Standort des Erzgebirgsstadions verfügt über traditionsreiche sportliche Höhepunkte in der Region. Es wurde am 27. Mai 1928 als städtisches Stadion im Lößnitztal am Fuße des Zeller- Berges eröffnet und war Austragungsstätte für verschiedene Sportarten. Ab 1950 erfolgten Sanierungsarbeiten, zum einen die Errichtung der Flutlichtanlage 1989 und zum anderen der Umbau und die Überdachung der Südtribüne 2010. Der Zustand des Stadions genügte nicht mehr den Anforderungen eines modernen Stadions. Aus diesem Grund und dass der Fußball Club Erzgebirge Aue (FCE) am 07. Mai 2016 in die 2. Liga aufgestiegen ist, macht einen erneuten Umbau nach den Richtlinien der Deutschen Fußball- Liga GmbH (DFL) und des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) umso dringlicher.

Die gestalterischen Anforderungen des Bauherrn waren, dass die West-, Nord- und Osttribüne abgebrochen und neu errichtet werden. Die Südtribüne hingegen sollte erhalten bleiben und in die Neubausegmente integriert werden. Aus diesem Grund stehen 3.300 Sitzplätze dauerhaft zur Verfügung, denn die Baumaßnahme wird während des laufenden Betriebes realisiert. Im Laufe der Vor- als auch der Entwurfsplanung erfolgte die Entscheidung zum Komplettneubau des Stadions. Die Entwurfsidee ist eine Version einer geschlossenen Kubatur aller vier unmittelbar am Spielfeldrand positionierten Tribünen. Das Dach wird über den Tribünen umlaufend und stützenfrei montiert. Am 21.08.2016 wurde die Westtribüne offiziell für den Spielbetrieb eröffnet und an die Fußballfans übergeben. Von den Haupteingängen des Stadions aus, eröffnet sich der Blick direkt auf das Spielfeld, wodurch der Vereinsslogan „Willkommen im Schacht“ anschaulich gemacht wird.

Neuigkeiten zum Projekt

Arbeiten am Erzgebirgsstadion schreiten zügig voran

Die Erdwalltribüne ist fertig. Der letzte Abschnitt der Fertigteilemontage hat am 02. Oktober begonnen und an den sanitären Anlagen und Kiosken wird...

Arbeiten am Hauptgebäude und der Nordtribüne sind in vollem Gange

Die Arbeiten am Sparkassen- Erzgebirgsstadion Aue schreiten weiter voran. Die Fertigstellung des Hauptgebäudes und der Nordtribüne rücken näher.

Richtfest im Sparkassen Erzgebirgsstadion Aue

Neues vom Erzgebirgsstadion

Gestaltungskonzept Neubau Sparkassen-Erzgebirgsstadion Aue

Die Phase 10 Ingenieur- und Planungsgesellschaft, als federführendes Büro des Generalplaners der ARGE, hat aus den besten Gestaltungsvorschlägen für...

Grundsteinlegung für das Erzgebirgsstadion

Besser spät als nie: Auch wenn die Bauarbeiten für den Umbau des Fußballstadion in Aue schon im vollen Gange sind, wurde mit der nachträglichen...

Stadion in Aue: Es geht voran!

Im Stadion Aue beginnen nun die Hochbauarbeiten. Am 10. März 2016 wurde das erste Fundament der neuen Westtribüne betoniert. Damit wird die Grundlage...

Kreistag stimmt Umbau des Erzgebirgsstadions zu

Der Kreistag des Erzgebirgskreises hat am 17.06.2015 der Beschlussvorlage zum kompletten Umbau des Erzgebirgsstadion des Vereins Erzgebirge Aue...

Überzeugend: phase10 übernimmt Planung der Heimstätte des FC Erzgebirge Aue

Mit einem Vorschlag, der sowohl Budgets als auch Termine im Blick hat, konnte die Arbeitsgemeinschaft rund um phase 10 die Entscheider des...